Gerstlauer Amusement Rides Logo

Wir01.jpg

Gerstlauer geht mit viel Schwung voran

← Zurück zum News-Archiv

News: Gerstlauer geht mit viel Schwung voran

Datum: 28.10.2012

Gerstlauer geht mit viel Schwung voran

Noch vor ein paar Jahren die Ausnahme, nun die Regel: Gerstlauer Amusement Rides produziert Achterbahnen bei vollständiger Auslastung der Produktion. Der Bekanntheitsgrad, des in Münsterhausen ansässigen Unternehmens ist so rapide angestiegen, dass das Unternehmen jedes Jahr so viele Achterbahnen produziert, wie es nur kann. Gerstlauer hat auf diese Entwicklung reagiert und expandierte. 2008 nahm das Unternehmen eine neue Produktionshalle in Betrieb, welche zur Herstellung von Schienen genutzt wird. Zu diesem Zeitpunkt dachte niemand, dass die Halle je komplett ausgelastet sein würde. Vier Jahre später jedoch, werden hier ständig Achterbahnschienen für Projekte in allen Teilen der Welt gebogen. 

Dieses Jahr hat das Unternehmen seinen neuesten Anbau, eine Sandstrahl- und Lackieranlage, präsentiert. Hier können riesige Schienenteile und Konstruktionen sandgestrahlt und lackiert werden. Dies ermöglicht dem Unternehmen mehr Arbeitsschritte direkt vor Ort zu erledigen. Geschäftsführer Siegfried Gerstlauer sagt hierzu: „Wir haben versucht unsere Unternehmensgröße beizubehalten und trotzdem der großen Nachfrage unserer Kunden zeitnah nachzukommen. Uns ist bewusst, welche Probleme bei einem zu schnellen Ausbau des Unternehmens auftreten. Deshalb haben wir sichergestellt, dass wir stabil und kontrollierbar wachsen.“

Nachdem 2011 viele Achterbahnen von Gerstlauer eröffnet wurden, war 2012 das Jahr vieler verschiedener Projekte. „Dieses Jahr wurden auf der ganzen Welt viele verschiedene unserer Produkte eröffnet,“ sagte Gerstlauer. „Drei Sky Flys hatten ihr Debut. Außerdem hat unsere japanische Vertretung Hanwa den „Veil of Dark“-Spinning-Coaster, welcher der erste Spinning-Coaster weltweit ist, der eine Inversion bietet, an Sega Joypolis in Tokyo verkauft und schlüsselfertig montiert. Ebenfalls haben wir unsere zweite Familien-Shuttle-Achterbahn im Freizeitpark OK Corral in Frankreich und ein Polyp in Liseberg, Schweden eröffnet. All diese sehr unterschiedlichen, einzigartigen Anlagen haben unser Portfolio erweitert. Nächstes Jahr sind wir mit mehreren unserer Klassiker, wie Hybrid-Achterbahnzügen und Schlittenachterbahnen, aber auch mit mancher Erstauslieferung, wie z.B. unserem neudesignten 8-sitzigen Fahrzeug für den Launch-Coaster beschäftigt.“

Auch auf dem nordamerikanischen Markt war Gerstlauer dieses Jahr mit der Eröffnung eines der Sky Flys im Nickelodeon Universe in der Mall of America vertreten. Desweiteren wurde erstmals ein Euro-Fighter mit 8-sitzigen Fahrzeugen und Schoßbügeln an den neuen Galveston Island Historic Pleasure Pier und neue Züge für die Achterbahn „sooperdooperLooper“ an den Hersheypark ausgeliefert. „Wir haben uns gefreut, drei sehr unterschiedliche Projekte an drei großartigen Standorten in den USA eröffnen zu können. Jedes Projekt war eine tolle Ergänzung für jeden der Parks und jedes Projekt zeigte ein spezifisches Produktionspotenzial von Gerstlauer,“ so Adam Sandy, Verkaufsleiter der Ride Entertainment Group, der nordamerikanischen Vertretung von Gerstlauer Amusement Rides.

Siegfried Gerstlauer fügte hinzu, „Wir haben mehrere aufregende Projekt, welche nächstes Jahr auf drei Kontinenten eröffnen werden. Wir freuen uns darauf, unseren weltweiten Kunden jede von ihnen präsentieren zu können.“

Menü