Gerstlauer Amusement Rides Logo

H12PLlise03
H12PLlise01
H12PLlise02
H12PLlise03
Polyp

Jukebox

Liseberg Göteborg, Schweden

Broschüre

Referenzliste

„Rock around the clock!“ heißt es ab 2012 im schwedischen Freizeitpark Liseberg, denn der neue Polyp aus dem Hause Gerstlauer Amusement Rides lässt das Lebensgefühl der 50er Jahre wiederaufleben.

Das Rundfahrgeschäft mit dem Namen „Jukebox“ garantiert rasanten Fahrspaß für große und kleine Fahrgäste. Dank vier gesteuerten Bewegungsachsen, sowie 25 frei drehbaren Fahrgastgondeln für je zwei Personen, entstehen aufregende Beschleunigungswechsel. Und wenn die „Jukebox“ aufdreht, gibt es kein Halten mehr! Der Einsatz energieeffizienter und wartungsfreundlicher Antriebssysteme ermöglicht hierbei einen geringen Energieverbrauch.

Von annähernd schwerelos bis zu mehrfacher G-Belastung, bietet das Fahrgeschäft immer neue und abwechslungsreiche Fahrerlebnisse. Redundante, hydraulische Verriegelungszylinder sorgen dafür, dass jeder Fahrgast die Fahrt sicher genießen kann.  

Natürlich fehlt auch die passende Thematisierung nicht. In der Mitte des Fahrgeschäfts thront eine riesige Jukebox, welche sich während jeder Fahrt hin und her wiegen wird. Die bunten, als Cabrio gestalteten Gondeln, runden den 50er Jahre-Look ab.

Einsteigen, Bügel schließen und ab geht’s! Die „Jukebox“ von Gerstlauer Amusement Rides legt los. Ab 2012 im Freizeitpark Liseberg in Göteborg.

Breite ~ 22.0 m
Tiefe ~ 22.0 m
Höhe
(minimal) ~ 6.0 m
(maximal) ~ 7.4 m
Flugkreis ~ 18.0 m
Gondelkreis ~ 6.0 m
Anschlusswert
(Antrieb) ~ 150 kW
(Licht) ~ 50 kW
Gondeln (je 2 Personen)
25
Kapazität
(25 Fahrten/h) 1250 pph
(30 Fahrten/h) 1500 pph
Menü